loader image

5 Tipps für Effektivität 💪

5 Tipps für Effektivität

5 Tipps für Effektivität 💪

Michelle hat 5 Tipps für euch zum Thema Effektivität zusammengetragen. Was sind eure Tipps? Wie schafft ihr es euch zu organisieren? Schreibt uns einen Kommentar.

1. Erstelle eine To-Do Liste 
Notiere dir alle Dinge und Aufgaben, die du noch erledigen musst auf einer Liste. Du kannst sie digital in einer Notizen-App oder analog auf einem Blatt Papier führen. Wichtig ist dabei, dass du nur eine To-Do Liste führst, denn sonst verlierst du vor lauter Listen schnell den Überblick und vergisst deine Punkte.

2. Prioritäten setzen 🅰️
Schnell kann so eine To-Do Liste ins Unermessliche wachsen. Aus diesem Grund solltest du die Punkte nach Wichtigkeit und Dringlichkeit sortieren. Gestalte die Liste zum Beispiel so, dass wichtige und dringliche Dinge ganz oben und die Dinge mit geringerer Priorität weiter unten stehen. So kannst du die Liste nach der Reihe abarbeiten und kannst auch immer sicher sein, dass du keine bedeutenden Punkte vergisst.

3. Zeitplan erstellen 🗓
Erstelle dir einen Zeitplan für jeden deiner Arbeitstage. Beachte bei deiner Planung vor allem deinen eigenen Biorhythmus. Wann bist du am produktivsten? Wann sind deine Down-Phasen? Nutze dieses Wissen und teile beispielsweise wichtige Aufgaben, die viel Konzentration erfordern in den Zeitraum wo du am produktivsten bist. Weniger anspruchsvolle Aufgaben teilst du in den Bereich der Down-Phase ein. Vor allem vergiss auch nicht die Erholungsphasen, die dir wieder neue Energie geben!

4. Eat the Frog 🐸
Dieser Tipp ist einer der Wichtigsten für mich. Bei „Eat the frog“ geht es darum, dass du dich von unangenehmen Dingen nicht ablenkst und sie direkt am Morgen erledigst. Hast du zum Beispiel ein unangenehmes Telefonat zu führen, dann solltest du dies direkt am Morgen führen. Denn wenn du es stattdessen den ganzen Tag vor dir her schiebst kannst du dich nicht auf deine Arbeit konzentrieren und bist am Ende des Tages unzufrieden mit dir selbst, weil du dein Tagesziel nicht erreicht hast. Also „Eat the Frog“ direkt am Morgen und du startest gelassener in den Tag!

5. Entlaste dein Gedächtnis 🧠
Viele Aufgaben, Termine und Gedanken kreisen dir den Tag über im Kopf herum. Damit du dich auch auf die jeweiligen Dinge, die anstehen konzentrieren kannst ist es wichtig dein Gedächtnis zu entlasten. Nutze dazu einen Notizblock oder besser eine Magnet- oder Pinnwand. Dort kannst du alle deine Gedanken festhalten und kannst deine volle Aufmerksamkeit deiner Arbeit schenken!